Geschichte des Király Thermal Bades

Arslan, der Pascha von Buda hatte mit dem Bau des Bades im Jahre 1565 begonnen, vollendet wurde es durch dessen Nachfolger, Sokoli Mustafa. Das Király Heilbad besaß von jeher keine Heißwasserversorgung. Die Türken hatten es deshalb so fern der Quellen erbaut, damit das Baden auch im Belagerungszustand innerhalb der Schlossmauern gesichert war. Die Wasserversorgung kommt aus der Umgebung des heutigen Lukács Bades. Nach der Rückeroberung von Buda gelangte das Bad 1796 in den Besitz der Familie Király, dem es auch seinen heutigen Namen verdankt. Die neuen Besitzer ließen es umgestalten, wobei sie behutsam Altes mit Neuem  mischten, so dass weitgehend der ursprüngliche Charakter des Bades erhalten blieb. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude schwer beschädigt. Seine vollständige Renovierung wurde 1950 beendet.

Bilder des Bades sehen Sie in der virtuellen Tour.